18002 Stein VS AMB anitimikrobiell Vergrößern

Stein VS AMB anitimikrobiell

Neuer Artikel

Nano-Hochleistungsversiegelung für Wände, Fassaden und Baukonstruktionen aus mineralischen Baustoffen wie Beton, Putz, Sandstein, unglasierte Ziegel, Klinker, Terrakotta, Ton, Granit, Marmor, Schiefer u.ä. (für Gehwege/Böden aus Betonstein, Ziegel u.ä. empfehlen wir nano-XPRT „Boden-VS ABSORB“).
Enthält zugesetzte Biozide mit antibakterieller und antimikrobieller Wirkung.
Für Versiegelungen OHNE Biozidzusatz aber mit rein physikalischer Hemmung von mikrobieller Besiedelung wählen Sie bitte nano-XPRT „Stein VS“.

  • unsichtbare Nanoversiegelung für mineralisches Steinwerk aller Art
  • wasser- und schmutz- und ölabweisend
  • Versiegelung bleibt dauerhaft atmungsaktiv und luftdurchlässig
  • für Beton, Klinker, Ziegel, Putz, Sandstein, Terrakotta, Marmor, Granit, Schiefer …
  • sehr gutes Abperlverhalten („Lotos-Effekt“), UV – stabil
  • sparsamer Verbrauch (ca. 80 -200 ml pro m2)
  • Langzeitschutz bis zu ca. 2 – max. 5-10 Jahre (je nach Steinart und Steinoberfläche, Reinigungshäufigkeit und -intensität u.a. Einflussfaktoren)         

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Mehr Infos

26,81 € inkl. MwSt.

12,76 € pro 100 ml

Lieferzeit: 1-2 Werktage

  • 250 ml
  • 1.000 ml

Weitere Gebindegrößen auf Anfrage

Eigenschaften

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Die nano-XPRT-Hochleistungsversiegelung „Stein VS AMB“ stattet unbehandelte mineralische Oberflächen nachhaltig mit wasser-, öl- und schmutzabweisenden Eigenschaften aus und verhindert so das Eindringen von Wasser und Öl. Dabei bleibt die Versiegelung komplett atmungsaktiv und Luftdurchlässig. nano-XPRT „Stein VS AMB“ enthält eine geringe Menge eines Biozids und vermindert so die Ansiedelung von Mikrolebewesen wie z.B. Schimmel, Algen, Moose oder auch Bakterien und Mikroben.

Einsetzbar auf praktisch allen mineralischen Untergründen wie Beton, Betonstein, Putz, Klinken, unglasierten Ziegeln, Sandstein, Kalkstein, Schieferplatten, Marmor, Terrakotta, Granit u.v.a. Für Fußböden aus mineralischem Gut (z.B. Gehwegplatten usw.) wählen Sie bitte nano-XPRT „Boden-VS ABSORB“ *.

Die Anwendung ist denkbar einfach: Nach einer gründlichen Vorreinigung und Trocknung der Steinoberfläche wird die Versiegelungsflüssigkeit sparsam, aber nicht zu knapp (dennoch: keine „Lecknasen“ entstehen lassen) und flächendeckend aufgesprüht (z.B. mit Airless-Geräten) oder mit Pinsel / Malerrolle aufgetragen bzw. nach dem Aufsprühen gleichmäßig verteilt (insbesondere bei rauher Oberfläche empfohlen).

  • Sehr wirksame Nano-Versiegelung für alle mineralischen Baustoffe an Wänden / Fassaden / Dächern und anderen überwiegend „vertikalen“ Baukonstruktionen
  • unsichtbare Schutzschicht gegen Regen, Nässe, ölige Flüssigkeiten
  • wasser-, schmutz- und ölabweisend, dadurch deutlich reduzierter Reinigungsaufwand („easy-to-clean“)
  • dauerhaft luftdurchlässig und atmungsaktiv
  • hydrophobe (= wasserabstoßende) Oberfläche mit sehr gutem Abperlverhalten („Lotos-Effekt“). Beachte: Auch wenn der „Lotos“-Effekt nach einer gewissen Zeit nachlässt, bleibt die Schutzfunktion erhalten bis zum Wirkungsende der Versiegelung
  • beständig gegen Temperaturwechsel
  • UV-stabil
  • einfach aufzubringen, einfach zu reinigen („easy-to-clean“-Effekt)
  • sparsamer Verbrauch (nur ca. 80-200 ml pro m2 je nach Steinart und Oberflächenbeschaffenheit)
  • Oberflächentrocken nach ca. 30 min -1 Std., durchgetrocknet nach ca. 3-8 Stunden und voll ausgehärtet nach ca. 24-48 Stunden (jeweils je nach Witterung)
  • lang anhaltende Schutzfunktion (bis zu ca. 2 – max. 5-10 Jahre je nach Steinart, lokalem Klima, Reinigungshäufigkeit und -intensität u.a.m.)

Anwendungsbereiche

Praktisch alle Arten unbehandelter mineralischer Steinmaterialien können mit der nano-XPRT „Stein VS AMB“ geschützt werden.

Anwendung der Versiegelung z.B. an Fassaden und Wänden und allen baulichen Konstruktionen*:

  • mineralischer Putz
  • Beton, Gasbeton, Betonstein
  • Sandstein, Kalkstein, Feinsteinzeug
  • Klinkersteine
  • unglasierte Dachziegel, Keramik, Terrakotta, Ton
  • Naturstein wie Schiefer, Granit, Marmor ….
  • Steinskulpturen, Denkmäler, Fassaden …
  • u.v.a.

 

*: wegen der höheren Anforderungen an die Abriebfestigkeit für Fußböden/Gehwege aus Steinzeug (z.B. Gehwegplatten, Ziegelsteinen usw.) nehmen Sie dort bitte die Versiegelung nano-XPRT „Boden VS ABSORB“.

Haltbarkeit

Die Schutzwirkung der nano-XPRT-Versiegelung „Stein VS AMB“ hält je nach äußeren Bedingungen sowie der Häufigkeit und Intensität der Reinigung und der Art des versiegelten Steines bis zu ca. 2 bis maximal etwa 5-10 Jahre. Während der Abperleffekt („Lotos-Effekt“) nach ca. 1-2 Jahren nachlässt, behält die Versiegelung ihre Schutzwirkung durch die wasser-. öl- und schmutzabweisende Versiegelung - sowie auch die Eigenschaft des einfachen Reinigens - weit über das Nachlassen des Abperleffektes hinaus bis zum Ende der Haltbarkeitsdauer der Versiegelung.
Die Versiegelung kann aber - wenn gewünscht - schon vorher oder zu jedem anderen Zeitpunkt durch eine einfache Auffrischungsversiegelung erneuert werden.

Vorbehandlung

Vor dem Versiegeln muss die Steinoberfläche von allem losen Schmutz (Staub, Sand etc.), sowie von etwaigen sichtbaren und unsichtbaren Ablagerungen (z.B. Moos, Öl-/Fett-, Farbresten etc.) gesäubert werden und insbesondere frei sein von Tensiden. Wir empfehlen die Reinigung mit dem nano-XPRT „ Vor- und Pflegereiniger MICRO CLEAN“ mit der innovativen Micro-Splitting-Technologie. Danach mit ausreichend klarem Wasser spülen und den Stein komplett trocknen lassen. Bis zur Versiegelung nicht mehr mit bloßen Händen berühren (bitte auch nicht, um zu fühlen, ob es schon trocken ist).

Pflegereinigung

Das versiegelte Steinoberfläche kann i.d.R. ohne zusätzliche Reinigungsmittel mit klarem Wasser abgespült werden. Bei etwaigem Kärchern nur mit mildem bis höchstens mäßigem Strahl abspülen, da ansonsten Verkürzungen der Haltbarkeitsdauer der Versiegelung eintreten können.

Sollte gelegentlich eine schonende Pflegereinigung erwogen werden, empfehlen wir die Verwendung des nano-XPRT „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“ mit der innovativen Micro-Splitting-Technologie.

Kennzeichnungselemente

Unbedingt die nachfolgenden, gesetzlich geforderten Hinweise beachten:

Gefahrenhinweise

nicht anwendbar

Sicherheitshinweise

P102                 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Ergänzende Gefahrenmerkmale (EU)

nicht anwendbar

Gefahrenpiktogramm(e)

nicht anwendbar

Signalwort    nicht anwendbar

Enthält

pro 100 ml: 0,01 - 0,05 g Pyridin - 2 - thiol - 1 - oxid, Natriumsalz

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Verarbeitungshinweise

Vorbereitung der Oberfläche
Die zu versiegelnde Steinoberfläche muss vor dem Versiegeln sauber, trocken und frei von Sand, Erde, Moos, Blättern, Wachs, Fett, Farbe, Tensiden, Lasuren usw. sein. Nach ausreichender Vorreinigung empfehlen wir die Endreinigung vor der Versiegelung des Steins mit dem nano-XPRT „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“ auf Basis der Micro-Splitting-Technologie. Mit ausreichend klarem Wasser nachspülen und die gereinigte Oberfläche komplett trocknen lassen. Danach die Oberfläche nicht mehr mit bloßen Händen berühren, da sich sonst kleinste Mengen an Hautfett auf dem Stein ablagern können und an diesen Stellen die einwandfreie Versiegelung gefährdet.

Versiegeln

Versiegelung GUT schütteln und immer erst an unauffälliger Stelle oder einer Musterfläche überprüfen.
Nach der gründlichen Vorreinigung und Trocknung des Steins wird die Versiegelungsflüssigkeit zwar sparsam, aber auch nicht zu knapp und insbesondere flächendeckend bzw. vernetzend aufgesprüht (z.B. mit Airless-Geräten) oder mit Pinsel / Malerrolle aufgetragen bzw. nach dem Aufsprühen gleichmäßig verteilt (insbesondere bei rauher Oberfläche empfohlen). Bei der Aufbringung der Versiegelung auch darauf achten, daß keine „Lecknasen“ entstehen.

Auspolieren

Je nach Oberflächenbeschaffenheit kann ggf. kurz drüber poliert werden; entfällt ansonsten.

Abbinden / Aushärtung der Versiegelung

nano-XPRT „Stein VS AMB“ benötigt nach dem Auftragen der Versiegelung nur ca. 30 min bis 1 Std. (je nach Witterung) bis sie oberflächentrocken ist; die komplette Durchtrocknung ist nach ca. 3-8 Std. und die volle Durchhärtung nach ca. 24 -48 Std. erreicht (ebenfalls jeweils je nach Witterungsbedingungen).

Reinigung der versiegelten Oberfläche

Durch die easy-to-clean-Eigenschaft der Versiegelung können Schmutz, Staub und andere Anhaftungen in der Regel bereits mit einem feuchten Tuch einfach abgewischt bzw. - bei größeren Flächen – einfach mit einer weichen Bürste o.ä. entfernt und/oder abgespült werden. Sollte der Stein gekärchert werden, nur mit sanfter bis mäßiger Strahlstärke arbeiten. Bei hartnäckigeren oder schmierigen Ablagerungen empfehlen wir den nano-XPRT „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“, der ohne Zusatz von Seifen, Tensiden usw. nur auf Basis der innovativen Micro-Splitting-Technologie pflegend reinigt.

Verarbeitungstemperatur

Zwischen ca. +5°C - +25°C. Notfalls - und wenn nicht anders möglich - bei Außentemperaturen oberhalb 25°C versuchen, die einzelnen Arbeitsabschnitte kleiner zu wählen. Direkte Sonneneinstrahlung, kalte Temperaturen, Wind (Staubflug) usw. vermeiden.

Auffrischung / Erneuerung der Versiegelung

Eine Auffrischung / Erneuerung der Versiegelung ist jederzeit möglich und erfolgt anhand der oben beschriebenen Arbeitsschritte.

Lagerung und Haltbarkeit der Versiegelung

Zwischen 10°C und 25°C lagern. Nicht Frost und direkter Sonneneinstrahlung aussetzen. Die Versiegelung ist bei Raumtemperatur und in geschlossenen Originalgebinden mindestens ca. 12 Monate haltbar.

Hinweis

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

3 andere Artikel in der gleichen Kategorie: