Chrom & Edelstahl VS View larger

Chrom & Edelstahl VS

New product

17,45 € Tax included

17,45 € per 100 ml

  • 100 ml
  • 250 ml
  • 1.000 ml

Weitere Gebindegrößen auf Anfrage

Verarbeitungshinweise

Vorbereitung der Oberfläche
Die zu versiegelnde Metalloberfläche muss vor dem Versiegeln sauber, trocken und möglichst frei von Öl, Wachs, Fett, Seifenresten, Enzymen usw. sein. Dazu kratzfeste Oberflächen (wie z.B. Chrom und Edelstahl) mit der nano-XPRT „Glas & Keramik Reinigungsmilch“ mit speziellen, sanft-abrasiven Mikroschleifpartikeln (vorher an unsichtbarer/ unauffälliger Lackstelle testen) und dem nano-XPRT Reinigungsschwamm MELLY gründlich reinigen. Die Reinigungsrückstände mit klarem Wasser abspülen. Oberfläche trocknen lassen oder mit sauberem, absolut fettfreiem Tuch trocken reiben.
Sollte die nano-XPRT „Glas & Keramik Reinigungsmilch“ nicht anwendbar sein (z.B. bei nicht kratzfesten Metalloberflächen), kann alternativ mit dem nano-XPRT „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“ auf Basis der Micro-Splitting-Technologie gereinigt werden. Auch hier mit klarem Wasser nachspülen und dann die Metalloberfläche trocknen (lassen).
Idealerweise mittels abschließenden Nachwischens mit dem nano-XPRT „Fettlöser GKLM“ auch kleinste Reste von Öl- und Fettfilmen sowie insbesondere Fingerabdrücken beseitigen. Insbesondere bei höherer Luftfeuchtigkeit ist dies unmittelbar vor der Versiegelung sehr zu empfehlen, um die Haltbarkeit der Versiegelungsschicht auf der Oberfläche zu verbessern.
Ab jetzt die getrocknete und gesäuberte Fläche nicht mehr mit bloßen Händen berühren!  

Versiegeln

nano-XPRT „Chrom & Edelstahl VS“ benötigt nach dem Auftragen der Versiegelung nur ca. 2-3 Minuten Ruhezeit bis zum Beginn des Auspolierens. Beim Versiegeln daher immer abschnittweises überlappend vorgehen. Dabei zuerst an einer unauffälligen oder unsichtbaren Stelle probeweise beginnen und überprüfen.

Versiegelung vor Gebrauch GUT schütteln (ca. 2 Minuten lang). Dann die Versiegelungsflüssigkeit sparsam auf die ausgewählte Fläche aufsprühen und mit dem nano-XPRT „Auftrags- und Poliertuch“ oder nano-XPRT „Versiegelungsschwamm“ mit geringem bis mäßigem Druck solange gleichmäßig und in kreisenden Bewegungen verreiben, bis ein geschlossener, kaum noch sichtbarer Film auf der Oberfläche verbleibt. Etwaige Grauschleier nach dem Auftragen deuten auf zu dicken Materialauftrag hin und müssen entsprechend länger Glanzpoliert werden.  

Alternativ kann die Versiegelungsflüssigkeit auch auf ein Versiegelungstuch (dafür bitte kein Mikrofasertuch nehmen) gegeben oder gesprüht und dann auf die Oberfläche aufgerieben werden.

Auspolieren

Nach dem Aufreiben der Versiegelungsflüssigkeit auf einen zu versiegelnden Abschnitt ca. 2-3 Minuten warten (bei höherer Luftfeuchtigkeit ggf. auch etwas länger) damit die Nano-Struktur sich selbstorganisiert auf der Oberfläche anordnen und verankern kann. Während dieser Wartezeit die Oberfläche bitte NICHT berühren und auch NICHT mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten benetzen oder in Berührung bringen.
Dann mit nano-XPRT „Auftrags- und Poliertuch“ innerhalb ca. 20 Minuten kurz auf streifenfreien Hochglanz auspolieren.
An den Überlappungsstellen der einzelnen Arbeitsabschnitte wird durch das Versiegeln keine größere Schichtdicke erzeugt, weil die Versiegelung sich nur auf dem Metall, nicht aber auf bereits versiegelten Bereichen – also nicht „auf sich selbst“ – anlagert. Auf diese Art wird eine gleichmäßige, unsichtbar schützende Hochleistungsversiegelung erzeugt.    

Abbinden / Aushärtung der Versiegelung

Bei Umgebungstemperaturen zwischen ca. 5°C - 25°C ist die Versiegelung innerhalb ca. 30 Minuten vom Beginn des Auftragens der Versiegelung abgebunden und berührungstrocken und praktisch nicht mehr weiter bearbeitbar; das Versiegeln und Polieren jedes einzelnen Arbeitsabschnittes muss also innerhalb dieser Zeit abgeschlossen sein. Beginn der Wasserbelastbarkeit der Fläche nicht vor Ablauf von ca. 2 Std. Die Endhärte der Versiegelung ist bereits nach ca. 12 Stunden erreicht.

Reinigung der versiegelten Oberfläche

Durch die easy-to-clean-Eigenschaft der Versiegelung können Schmutz, Seifenreste und andere Anhaftungen in der Regel bereits mit einem feuchten Tuch einfach gereinigt werden; bei hartnäckigeren oder schmierigen Ablagerungen etwas „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“ benutzen, der ohne Zusatz von Seifen, Tensiden usw. nur auf Basis der innovativen Micro-Splitting-Technologie pflegend reinigt.

Verarbeitungstemperatur

Zwischen ca. +5°C - +25°C. Notfalls - und wenn nicht anders möglich - bei Außentemperaturen oberhalb 25°C versuchen, die einzelnen Arbeitsabschnitte kleiner zu wählen.

Auffrischung / Erneuerung der Versiegelung

Eine Auffrischung / Erneuerung der Versiegelung ist jederzeit möglich und erfolgt anhand der oben beschriebenen Arbeitsschritte.

Auf noch intakt versiegelten Flächen lagert sich die Versiegelung nicht ab, sondern nur an Stellen, an denen die erste Versiegelung nicht mehr intakt ist. Es wird also nicht im Laufe der Jahre eine immer dickere Versiegelungsschicht aufgebaut.

Lagerung und Haltbarkeit der Versiegelung

Zwischen 10°C und 25°C lagern. Nicht Frost und direkter Sonneneinstrahlung aussetzen. Die Versiegelung ist bei Raumtemperatur und in geschlossenen Originalgebinden mindestens ca. 6 Monate haltbar.

5 other products in the same category: