Fliesen, Keramik, Emaille VS Vergrößern

Fliesen, Keramik, Emaille VS

Neuer Artikel

Hochleistungsversiegelung für glasierte Fliesen, gebrannte Keramik wie z.B. Sanitärkeramik (z.B. Waschbecken, Bidet, Toilette), Emaille (Badewanne, Duschwanne) und ähnliche.

  • ultradünne, unsichtbare Schutzschicht
  • wasser-, schmutz- und ölabweisend
  • deutlich verringerte Ablagerung von Kalk
  • deutlich verbesserte Hygiene durch giftfreie Bakterien- und Mikroben-reduzierende Wirkung
  • einfache Reinigung („easy-to-clean“-Effekt)
  • sehr sparsamer Verbrauch (nur ca. 20 ml pro m2)
  • lang-anhaltende Versiegelungsfunktion (bis zu max. ca. 9 - 12 Monate)

Mehr Infos

17,45 € inkl. MwSt.

17,45 € pro 100 ml

Lieferzeit: 1-2 Werktage

  • 100 ml
  • 250 ml
  • 1.000 ml

Weitere Gebindegrößen auf Anfrage

Eigenschaften

Sehr lange anhaltender Schutz mit easy-to-clean-Effekt durch die nano-XPRT „Fliesen, Keramik, Emaille VS“ Hochleistungsversiegelung für alle Oberflächen glasierter Keramik, Porzellan und Emaille.

Die versiegelten Oberflächen sind mit einem unsichtbaren, harten Nano-Schutzfilm versehen, der über wasser-, schmutz- und ölabweisende Eigenschaften verfügt und so die Anlagerung von Schmutzpartikeln, fettigen Stoffen, Schmutzpartikeln und schmutzigen Flüssigkeiten auf der versiegelten Oberfläche deutlich vermindert.

Auch die Ablagerung von Kalkrückständen aus Leitungswasser wird deutlich vermindert und die Hygiene wird verbessert, weil auch die Ansiedelung von Bakterien und Mikroorganismen auf der Versiegelung erschwert und reduziert wird und dies bereits ohne Zugabe von Bioziden.

Die Oberfläche muss deutlich seltener und mit sehr viel weniger Zeitaufwand gereinigt werden. Scharfe Reinigungsmittel werden nicht mehr benötig. Zur sanften Reinigung empfehlen wir den nano-XPRT „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“ auf Basis der Micro-Splitting-Technologie.

  • Hochleistungsversiegelung für glasierte Keramikoberflächen, emailliere Oberflächen (z.B. Badewanne, Duschwanne), Porzellan (z.B. Waschbecken, Bidet, Toilette).
  • ultradünne, unsichtbare Schutzschicht
  • wasser-, schmutz- und ölabweisend
  • „Anti-Kalk-Effekt“ durch deutlich verringerte Ablagerung von Kalk
  • biozidfreie Reduzierung der Anlagerung von Bakterien und Mikroorganismen
  • deutlich reduzierte Anhaftung von Schmutzpartikeln, Seifen, schmierigen Flüssigkeiten usw., dadurch deutlich reduzierte Reinigungsaufwand („easy-to-clean“-Effekt)
  • hydrophobe (= wasserabstoßende) Oberfläche, dadurch sehr gutes Abperlverhalten („Lotos-Effekt“)
  • UV-stabil
  • sehr einfach aufzubringen
  • sehr sparsamer Verbrauch (nur ca. 20 ml pro m2)
  • abgebunden schon nach ca. 30 Minuten, voll ausgehärtet nach ca. 24 Stunden
  • semi-permanente Versiegelungsfunktion (bis zu max. ca. 9-12 Monate)   

Anwendungsbereiche

nano-XPRT „Fliesen, Keramik, Emaille VS“ ist eine Hochleistungsversiegelung für alle Oberflächen mit glasähnlichem Charakter wie gebrannte glasierte Keramik, Porzellan oder Emaille. nano-XPRT „Fliesen, Keramik, Emaille VS“ deckt damit einen sehr breiten Anwendungsbereich ab.

Sie ist zum Beispiel hervorragend geeignet für:

  • Alle Oberflächen aus glasierter Keramikwie glasierte Wandfliesen1 in Bad und Küche, in Hotels, Wellness-Centern, Schwimmhallen, Fitness-Center, orientalischem Dampfbad, Sauna, Klinik, Reha-Zentrum, Restaurant, Großküche ….
  • Emaillierte Oberflächen wie Badewannen, Duschwannen usw. zu Hause, in Hotels, Wellness-Centern, Schwimmhallen, Fitness-Center, orientalischem Dampfbad, Sauna, Klinik, Reha-Zentrum, Restaurant, Großküche ….
  • sowie glatte Porzellanoberflächen von Sanitärkeramik wie Waschbecken, Toiletten, Bidets, Urinale, Spültische usw.

Haltbarkeit

Bei dem nano-XPRT „Fliesen, Keramik, Emaille VS“ Oberflächenschutz handelt es sich um eine semi-permanente Hochleistungsversiegelung mit einer Haltbarkeit - abhängig vom Grad der Beanspruchung und der Häufigkeit und Intensität der Reinigung – von bis zu max. ca. 9-12 Monaten.

Vorbehandlung:

Für die erfolgreiche Anwendung der nano-XPRT „Fliesen, Keramik, Emaille VS“ ist eine Vorbehandlung der zu versiegelnden Oberfläche (sofern kratzfest wie z.B. bei Chrom und Edelstahl) mit dem nano-XPRT „Glas- & Keramik Reinigungsmilch“ unbedingt erforderlich, damit die Oberfläche frei ist von allen etwaigen seifigen, cremigen, fettigen, öl- und wachsartigen Schmutzresten, Enzymen und Tensiden bevor sie versiegelt wird. Bei nicht kratzfesten Oberflächen empfehlen wir zur Vorreinigung den nano-XPRT „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“ auf Basis der innovativen Micro-Splitting-Technologie.

Beachte: Handelsübliche Haushaltsreiniger enthalten Tenside, Seifen, Geruchsstoffe, Enzyme, Bleichmittel und andere Inhaltsstoffe und sind deswegen grundsätzlich nicht geeignet zur Vorbehandlung der Oberfläche für die Nano-Versiegelung.

Pflegereinigung

Durch die Versiegelung braucht die Oberfläche deutlich seltener und mit sehr viel weniger Zeitaufwand gereinigt werden. Scharfe Reinigungsmittel werden nicht mehr benötig, sind der Dauerhaftigkeit der Versiegelung sogar abträglich.

Zur schonenden Reinigung empfehlen wir den sanften nano-XPRT „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“ auf Basis der Micro-Splitting-Technologie.

Bitte beachten Sie, daß die Schutzfunktion der Nano-Versiegelung und die „easy-to-clean“-Wirkung auch dann noch vorhanden und wirksam sind, wenn das deutliche Abperlen von Flüssigkeiten auf der versiegelten Oberfläche („Lotos-Effekt“) im Laufe der Zeit einmal nachlassen und sich nach einer Reinigung auch nicht wieder einstellen sollte.
Zur Wiederherstellung des Abperlverhaltens und zur Erneuerung der Versiegelung kann die Oberfläche dann einfach neu versiegelt werden.

1: Für glasierte Fliesen im Fußbodenbereich nehmen Sie bitte die nano-XPRT Versiegelung für „Nicht-saugende Fußböden VS“ wegen deren stärkerer Abriebfestigkeit.

Kennzeichnungselemente

Die nachfolgenden, gesetzlich geforderten Hinweise beziehen sich auf den flüssigen Zustand des Produktes:

Gefahrenhinweise

H225                 Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar.
H319                 Verursacht schwere Augenreizung.

Sicherheitshinweise

P210                  Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen.
P240                  Behälter und zu befüllende Anlage erden
P403 + P233       Behälter dicht verschlossen an einem gut belüfteten Ort aufbewahren.
P305 + 351         BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen.
P102                  Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Ergänzende Gefahrenmerkmale (EU)

-

Gefahrenpiktogramm(e)

                      

Signalwort      Gefahr

Enthält

nicht anwendbar

Verarbeitungshinweise

Vorbereitung der Oberfläche

Die zu versiegelnde Lackoberfläche muss vor dem Versiegeln sauber, trocken und möglichst frei von Öl, Wachs, Fett, Seifenresten, Enzymen usw. sein. Dazu die Oberfläche mit der nano-XPRT „Glas & Keramik Reinigungsmilch“ mit speziellen, sanft-abrasiven Mikroschleifpartikeln (vorher an unsichtbarer/ unauffälliger Lackstelle testen) und dem nano-XPRT Reinigungsschwamm MELLY gründlich reinigen. Die Reinigungsrückstände mit klarem Wasser abspülen. Oberfläche trocknen lassen oder mit sauberem, absolut fettfreiem Tuch trocken reiben.
Idealerweise mittels abschließenden Nachwischens mit dem nano-XPRT „Fettlöser GKLM“ auch kleinste Reste von Öl- und Fettfilmen sowie insbesondere Fingerabdrücken beseitigen. Insbesondere bei höherer Luftfeuchtigkeit ist dies unmittelbar vor der Versiegelung sehr zu empfehlen, um die Haltbarkeit der Versiegelungsschicht auf der Oberfläche zu verbessern.
Ab jetzt die getrocknete und gesäuberte Fläche nicht mehr mit bloßen Händen berühren!  

Versiegeln

nano-XPRT „Fliesen, Keramik, Emaille VS“ benötigt nach dem Auftragen der Versiegelung nur ca. 2-3 Minuten Ruhezeit bis zum Beginn des Auspolierens. Beim Versiegeln daher immer abschnittweises überlappend vorgehen. Dabei zuerst an einer unauffälligen oder unsichtbaren Stelle probeweise beginnen und überprüfen.

Versiegelung vor Gebrauch gründlich schütteln. Dann die Versiegelungsflüssigkeit sparsam auf die ausgewählte Fläche aufsprühen und mit dem nano-XPRT „Auftrags- und Poliertuch“ oder nano-XPRT „Versiegelungsschwamm“ mit geringem bis mäßigem Druck solange gleichmäßig und in kreisenden Bewegungen verreiben, bis ein geschlossener, kaum noch sichtbarer Film auf der Oberfläche verbleibt. Etwaige Grauschleier nach dem Auftragen deuten auf zu dicken Materialauftrag hin und müssen entsprechend länger glanzpoliert werden.  

Alternativ kann die Versiegelungsflüssigkeit auch auf ein Versiegelungstuch (dafür bitte kein Mikrofasertuch nehmen) gegeben oder gesprüht und dann auf die Oberfläche aufgerieben werden.

Auspolieren

Nach dem Aufreiben der Versiegelungsflüssigkeit auf einen zu versiegelnden Abschnitt ca. 2-3 Minuten warten (bei höherer Luftfeuchtigkeit ggf. auch etwas länger) damit die Nano-Struktur sich selbstorganisiert auf der Fliesenoberfläche anordnen und verankern kann. Während dieser Wartezeit die Oberfläche bitte NICHT berühren und auch NICHT mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten benetzen oder in Berührung bringen.
Dann mit nano-XPRT „Auftrags- und Poliertuch“ innerhalb ca. 20 Minuten kurz auf streifenfreien Hochglanz auspolieren.
An den Überlappungsstellen der einzelnen Arbeitsabschnitte wird durch das Versiegeln keine größere Schichtdicke erzeugt, weil die Versiegelung sich nur auf den glasierten Fliesen, nicht aber auf bereits versiegelten Bereichen – also nicht „auf sich selbst“ – anlagert. Auf diese Art wird eine gleichmäßige, unsichtbar schützende Hochleistungsversiegelung erzeugt.    

Abbinden / Aushärtung der Versiegelung

Bei Umgebungstemperaturen zwischen ca. 5°C - 25°C ist die Versiegelung innerhalb ca. 30 Minuten vom Beginn des Auftragens der Versiegelung abgebunden und berührungstrocken und praktisch nicht mehr weiter bearbeitbar; das Versiegeln und Polieren jedes einzelnen Arbeitsabschnittes muss also innerhalb dieser Zeit abgeschlossen sein. Beginn der Wasserbelastbarkeit der Fläche nicht vor Ablauf von ca. 2 Std. Die Endhärte der Versiegelung ist bereits nach ca. 12 Stunden erreicht.

Reinigung der versiegelten Oberfläche

Durch die easy-to-clean-Eigenschaft der Versiegelung können Schmutz, Seifenreste und andere Anhaftungen in der Regel bereits mit einem feuchten Tuch einfach gereinigt werden; bei hartnäckigeren oder schmierigen Ablagerungen etwas „Vor- und Pflegereiniger MICRO-CLEAN“ benutzen, der ohne Zusatz von Seifen, Tensiden usw. nur auf Basis der innovativen Micro-Splitting-Technologie pflegend reinigt.

Verarbeitungstemperatur

Zwischen ca. +5°C - +25°C. Notfalls - und wenn nicht anders möglich - bei Außentemperaturen oberhalb 25°C versuchen, die einzelnen Arbeitsabschnitte kleiner zu wählen.

Auffrischung / Erneuerung der Versiegelung

Eine Auffrischung / Erneuerung der Versiegelung ist jederzeit möglich und erfolgt anhand der oben beschriebenen Arbeitsschritte.

Auf noch intakt versiegelten Flächen lagert sich die Versiegelung nicht ab, sondern nur an Stellen, an denen die erste Versiegelung nicht mehr intakt ist. Es wird also nicht im Laufe der Jahre eine immer dickere Versiegelungsschicht aufgebaut.

Lagerung und Haltbarkeit der Versiegelung

Zwischen 10°C und 25°C lagern. Nicht Frost und direkter Sonneneinstrahlung aussetzen. Die Versiegelung ist bei Raumtemperatur und in geschlossenen Originalgebinden bis max. ca. 2 Jahre haltbar.

9 andere Artikel in der gleichen Kategorie: